Unsere Aktion zum GivingTuesday

Die Corona-Krise führt in Uganda zu leeren Nationalparks. Das Ausbleiben der Besucher und Besucherinnen führt zum Verlust von wichtigen Einnahmen für den Schutz der Parks. Zum Beispiel für regelmässige Patrouillen von Rangern im Wald, ohne welche die Wilderei grassiert. Wir bezahlen die Löhne von drei gut eingespielten Ranger-Teams, die trotz Lockdown im ganzen Land Tag für Tag gegen die Wilderei im Kibale-Nationalpark unterwegs sind und seine Schimpansen sowie alle anderen Tiere und Pflanzen vor Wilderei schützen. Mit Ihrer Spende von CHF 50 kann ein Ranger-Team einen Tag lang im Wald patrouillieren. Gemeinsam können wir den Vormarsch der Wilderei stoppen. Herzlichen Dank!

Hier kannst Du mehr über unsere Aktion erfahren

Wir stellen uns vor

Das Jane Goodall Institut Schweiz engagiert sich für den Schutz der Schimpansen und ihrer Lebensräume. Wir bestärken Menschen, eine bessere Welt für sich, die Tiere und die Umwelt zu schaffen. Unsere Arbeit basiert auf der Vision der Umweltaktivistin und UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall: einem gesunden Planeten, auf dem Menschen und Tiere in mehr Harmonie miteinander leben.

Möchtest Du auch eine Aktion erzählen?