Unsere Aktion zum GivingTuesday

Obwohl bekannt ist, dass die Herstellung von Pelzprodukten für die betroffenen Tiere mit grossem Tierleid verbunden ist, sind die Verkaufszahlen von Pelzwaren in der Schweiz in den letzten Jahren wieder stark angestiegen. Pelz-Bordüren an Jacken, Stiefeln oder Mützen scheinen auf Strassen und in öffentlichen Verkehrsmitteln allgegenwärtig zu sein. Das Tragen von Echtpelz stösst bei uns auf grosses Unverständnis und die Tatsache, dass Pelz wieder als Mode gilt, setzt uns zu. Wir machen uns selbst ein Bild des Ausmasses und unsere Mitarbeitenden spenden 2 Franken für jeden Pelzbesatz, der ihnen am 28. November 2017 über den Weg läuft, zugunsten des Projekts „Importverbot von tierquälerisch hergestellten Pelzprodukten“. Machst du mit?

Hier kannst Du mehr über unsere Aktion erfahren

Wir stellen uns vor

Die TIR setzt sich seit 1996 als politisch neutrale Non-Profit-Organisation für die kontinuierliche Verbesserung der Mensch-Tier-Beziehung in Recht, Ethik und Gesellschaft ein. Wir engagieren uns für alle Tiere, unabhängig davon, ob es sich um Heim-, Nutz-, Versuchs-, Wild- oder Sporttiere handelt.

Möchtest Du auch eine Aktion erzählen?