Zum Hauptinhalt springen

Weltweit gibt es unzählige Krisen, Kriege und Katastrophen. Um nachhaltig etwas zu verändern, müssen wir betroffene Menschen befähigen, damit sie sich selbst helfen können. Unsere Teilnehmenden kommen aus Randgruppen, haben persönliche Herausforderungen überwunden und engagieren sich aus eigener Betroffenheit. Auf dem kanthari Campus im südindischen Kerala befähigen wir sie in konkreten, praktischen und von internationalen Experten geführten Workshops. Nach dem Lehrgang bekämpfen sie mit ihren Projekten die Probleme, von denen sie selbst betroffen sind. Zum Beispiel startete Monicah Kaguithia (2010 Teilnehmerin, Kenia) die Entito Africa Initiative. Sie ist Tochter eines Massai und floh hochschwanger mehrere Kilometer durch die Wüste, um ihrer Beschneidung zu entkommen. Nach kanthari entwickelte sie einen alternativen Übergangsrhythmus und konnte so schon mehr als 7’500 Mädchen vor dieser abscheulichen Praxis bewahren. Helfen Sie uns dabei, weitere soziale Visionäre zu befähigen!

Post Content