Zum Hauptinhalt springen
Geben macht glücklich.

Wo kommt der GivingTuesday her?

Am GivingTuesday feiern knapp 70 Länder den Tag der guten Taten.
In diesem Jahr machen wir auch in der Schweiz mit:
am 28. November 2017.

Der GivingTuesday wurde 2012 von den amerikanischen Organisationen 92nd Street Y und United Nations Foundation als grosser Aktionstag nach dem „Black Friday” und dem „Cyber Monday” ins Leben gerufen – zwei Tage, an denen der Einzel- und Internethandel vor allem in den USA mit Rabatten den Start des Weihnachts-Shoppings befeuert. Der GivingTuesday lenkt die Aufmerksamkeit auf die Themen Geben, Schenken und Spenden.

In der Schweiz wurde der GivingTuesday initiiert durch Swissfundraising. Alle Personen, Organisationen und Unternehmen, die sich für eine gute Sache einsetzen, sind zur Teilnahme eingeladen. Mit dem Tag wollen wir bei der Bevölkerung das Bewusstsein für Solidarität und Helfen stärken.

Warum du beim GivingTuesday mitmachen solltest

Am GivingTuesday dreht sich einen ganzen Tag lang alles darum zu geben, zu schenken und anderen eine Freude zu machen. Die Bewegung für soziales Engagement breitet sich weltweit aus: Dahinter stecken kreative, spannende Aktionen, die sich über Social Media sehr gut verbreiten lassen.

  • Jeder kann mitmachen! Du, deine Community, deine Freunde und Kollegen – alle können am GivingTuesday die Welt verbessern.
  • Hilfsorganisationen auf der ganzen Welt nutzen den GivingTuesday, um neue UnterstützerInnen zu gewinnen.
  • Zahlreiche prominente UnterstützerInnen beteiligen sich jedes Jahr am GivingTuesday und sorgen für grosse mediale Aufmerksamkeit.
  • Das Hashtag #GivingTuesdayCH kann mit dir am 28. November die Twitter-Trends erobern.

Mach jetzt mit und werde Teil der globalen Bewegung!

Jetzt mitmachen